LFS unter Linux/wine

Der Artikel für den LiveforSpeed Server Betrieb unter Linux wurde ein wenig aktualisiert. Notwendig gemacht hat dies die neueren Wine Versionen, welche kein config File mehr benutzen und man damit keinen direkten Einfluss auf den x11drv / ttydrv mehr nehmen kann. Wine erkennt nun von selbst ob es aus dem X System oder von Konsole gestartet wurde und wählt entsprechend den Treiber aus. Damit der LFS Host trotzdem funktioniert muss in der setup.cfg einfach nur die Grafik abgeschaltet werden, dies passiert durch setzen von /dedicated=invisible. Das wars schon.

  • Howto
  • [Download nicht gefunden.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.