Eurofighter

Eurofighter

Unser Eurofighter stammt von einem Eurosport Bausatz der Firma CARF. Diesen haben wir ausnahmsweise mal nicht selbst gebaut sondern das leere flugfertige Modell bekommen. Das Modell wurde an verschiedenen Stellen modifiziert um auch mit einer Frank Raptor vollgasfest fliegen zu können.

Komponenten

  • Hitec 5945 Servos
  • Emcotec DPSI BIC
  • PowerBox Smokepumpe
  • Futaba FASST 6014 RC
  • 2 Tanks – 4 Liter Kerosin
  • 500ml Smoketank
  • BVM Hopper
  • Jet1A Fahrwerk geschleppt
  • Mechanische Fahrwerk Ventile
  • Antrieb: JetCat P160SE

Technische Daten

  • Spannweite: 1,7Meter
  • 12,8kg + 4Liter Kerosin+ 500ml Smoke
  • Leistung: 160N Schub bei 123.000rpm

Setup

Querruder ± 25 mm – Negativ Expo 60 %
Höhenruder +50/-35 mm – Negativ Expo 60 %
Seitenruder ± 50 mm – Negativ Expo 40 %
Canard: Höhe: -30 mm , Tiefe: +10 mm

Diese Werte gelten für den Schwerpunkt laut Anleitung bei ca. 540 mm. Die original CARF Werte sind vielen Piloten zu heftig, insbesondere was die Rollrate anging. mit den oben gezeigten Werten ist das etwas entspannter, aber machen wir uns nichts vor, mit etwas Speed sind immer noch erschreckend schnelle Rollen möglich. Zusätzlich habe ich über einen Switch einen Start / Landemodus programmiert, bei diesem stelle ich dann „nur“ die Canard um 20mm nach unten. Das hebt beim Start leichter die Nase und sorgt auch für eine schöne Anstellung des Jets bei der Landung. Wer Interesse hat kann das Programmierfile der FX30 bekommen:

Videos

[youtube_sc url=“http://www.youtube.com/watch?v=DWcNQGJZwDA“ w=500]

← Ausgemustert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.