GooglePlus

Ist Google+ eine Revolution? Es könnte sein. Gestern wurde erstmalig über den Facebook Angriff berichtet, heute hatte ich bereits einen Invite. Was mir, als bekennenden Android Fan sofort auffällt, die Android App ist deutlich flüssiger und schneller als dies bisher die FB App ist. Aber das alleine soll ja nicht das Kriterium sein. Ich habe sowieso noch nicht viel vom G+ gesehen.
Was aber definitiv ins Auge fällt, die Einstellungen zur Privatsphäre sind einfacher und klarer als beim FB. Man kommt sehr schnell und ohne Erklärungen damit zu Recht.
Picasa wird natlos integriert, Buzz geht eigentlich damit flöten, würde man in Kürze garnicht mehr brauchen. Für den Videochat hatte ich leider noch keinen Partner zum testen.

Insgesamt macht G+ ein gutes Bild, immerhin denke ich reden wir hier noch von einer Alpha Version. Den Vorsprung von Facebook aufzuholen wird einige Zeit brauchen, nicht nur in Sachen Benutzerzahlen, vor allem auch in Sachen Funktionalität. Ich traue Google aber zu das sie da recht schnell den Anschluss finden. Auch eine API ist in Vorbereitung.
Ich wünsche mr persönlich aber das man die dann möglichen Apps auf Google+ ein wenig restriktiver behandelt, sozusagen mehr auf den Nutzen dieser achtet. Nervige Spiele und Sprücheklopfende Nervapps gibts auf Facebook schon mehr als genug.

Was gefällt mir nun besser? Ganz klar, Facebook hat im Moment einfach mehr Kontakte für mich. Mit 95 Freunden habe ich zwar nicht gerade viele, aber ich bin auch nicht gerade der Sammler was das angeht. In Google+ sind aktuell nur ein paar wenige zu finden. Klar, das wird sich ändern. Ausserdem würden mir wirklich noch Gruppen und Pages fehlen, das gehört einfach irgendwie dazu. Facebook ist aktuell also kompletter, Minuspunkt wie schon geschrieben die ganzen sinnlosen Spielerein die oft einfach nerven.
Vom Konzept her ist Google Plus jetzt bereits besser. Lasse ich mal unbeachtet das Pages und Gruppen noch fehlen, aber kommen werden, so steht fest das vor allem die Transparenz über das was man von sich preis gibt viel größer ist. Obwohl das System mit den Circles viel mehr Möglichkeiten bietet als die einfache Freunde Verknüpfung von Facebook, so zeigt doch Google genau damit das es nicht komplizierter sein muss wenn man mehr Kontrolle darüber haben kann. Im Gegenteil, trotz viel mehr Möglichkeiten ist das Circles System für viele doch einfacher zu verstehen als die ganzen Privatsphäre Einstellungen aus dem Gesichtsheft. Mein Favorit für die Zukunft wäre somit eindeutig G+.

Invite? Send mir einen Kommentar!

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.