mySQL Update Fehler bei Squeeze Upgrade

Nach einem Distributions Update von Debian Lenny 5.0 auf Debian Squeeze 6.0 kann es (mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit) passieren das mysqld, der mySQL Server nicht aktualisiert wird und oder nicht startet.
In meinem Fall wurde das Paket mysql-server zurückgehalten und bei #apt-get dist-upgrade nicht mit aktualisiert.

Um die neue mySQL Version 5.1 nach dem Upgrade zu installieren den folgenden Befehl verwenden:

# apt-get install mysql-server-5.1

Ihr werdet unter Umständen feststellen das die Installationen soweit alle durchlaufen, nach dem Restart Versuch aber mysqld nicht neu startet. In dem Fall ist es vermutlich so das in eurer my.cnf der Parameter skip-bdb gesetzt ist. Dieser ist in der neuen Version 5.1 nicht mehr benutzbar und muss deshalb entfernt, bzw. auskommentiert werden:

# Using BerkeleyDB is now discouraged as its support will cease in 5.1.12.
#skip-bdb

Danach # apt-get install mysql-server-5.1 noch einmal laufen lassen und alles wird gut!

2 Comments

  1. Flo

    Hatte so ein ähnliches Problem auch, mysql-server-5.1 zu installieren hat zum Glück geholfen. Danke 🙂

    Bei mir war allerdings das komische, dass ich MySQL manuell mit /usr/bin/mysqld starten konnte, nicht aber per init.d-Script. mysqld_safe fehlte nämlich.

    Naja, jetzt klappts. Keine weiteren Gedanken drüber verlieren.

  2. Danke, hat geholfen.
    zum Glück habe ich das dist-upgrade erst auch meinem backup server gemacht.
    hat mich doch fast nen halben Tag gekostet.

    Eine aussagekräftigere Fehlermeldung wäre trotzdem hilfreich.
    Warum wird das beim Update eigentlich nicht erkannt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.