Ein Cacher steht im Walde

Am ersten Tag unseres Rhön Urlaubs machten wir uns gleich auf um die Wasserkuppe zu besuchen. Der Ort war mir schon seit langem aus Modellfliegerkreisen bekannt. Nun sollte es uns zum ersten mal auf den Fliegerberg verschlagen. Dazu kam uns der Cache natürlich sehr gelegen. Wir wanderten zuerst in aller Ruhe den Rundweg ab um dann den Cache immer näher und näher zu kommen. Es war „sau“ kalt…. Bei ca. 4 Grad und Wind (hat sich angefühlt wie -10 Grad) kamen wir dann dem Cache ganz nahe. Mit Hilfe des Hints haben wir ihn nach wenigen Minuten entdeckt.
Der Cache war leider vollkommen durchnässt, es war absolut unmöglich zu loggen, kein Trade. Leider hatten wir auch nichts zum zusätzlichen verpacken dabei.
Für jeden der die Rhön besucht: Hier müsst ihr gewesen sein.

Ein Cacher steht im Walde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.